Kredit von Privat – Schnelles Darlehen ohne Bank?

Es gibt mittlerweile viele unterschiedliche Möglichkeiten, sich Geld zu leihen. Der klassische Weg zur Bank ist da nur einer. Viel einfacher – so verspricht allein schon der Name – geht es mit einem Kredit von Privat. Doch viele Menschen werden wohl enttäuscht sein, denn ganz so einfach, wie es sich anhört, ist es auf den einschlägigen Plattformen nicht. Denn auch hier bekommt nicht jeder Hartz 4 – Empfänger oder Schufa-Sünder einen Kredit! Auch die Auszahlungsgeschwindigkeit wird oft überschätzt. Finanziero informiert über den Kredit von privat.

Der Privatkredit

Ein Kredit zeichnet sich durch das Übereignen von Bargeld oder vertretbaren Dingen von einem Kreditgeber. Der Zweck ist dabei die befristete Gebrauchsüberlassung durch den Kreditnehmer. Dieser untersteht der Verpflichtung zukünftige Gegenleistungen in Form von Rückzahlungen zu erbringen. Bei einem Privatkredit handelt es sich somit um einen Kredit, bei dem der Kreditgeber als Privatperson in Erscheinung tritt. Ein Kreditinstitut, welches gewerblich handelt, ist demnach nicht beteiligt. Dabei ist nicht von Bedeutung, ob der Kreditnehmer den Kredit nach Auszahlung für private oder gewerbliche Zwecke verwendet. So ist es durchaus auch möglich, dass ein Handwerker einen neuen Lieferwagen über einen Kredit von privat finanziert.

Klassische Bezugsquellen

Als klassische Bezugsquellen dienen oftmals natürliche Personen. Sie fungieren als Ersatz für Kreditinstitute. Das könnte zum einen daran liegen, dass die Kreditnehmer bei einem gewerblichen Institut kein Darlehen erhalten würden. Meist Verwandte oder Freunde aus Gefälligkeit einen Kredit. Dabei sollten die Rahmenbedingungen besprochen werden und die Summe schriftlich in einem Vertrag festgehalten werden. Das erspart Komplikationen, falls es zu Meinungsverschiedenheiten kommt und verpflichtet den Kreditnehmer zu Zurückzahlung. Dabei einigt man sich über die Höhe der Geldsumme, die Art und Dauer der Zurückzahlung sowie eventuelle Zinsen. Zusammenfassend eignet sich ein Gefälligkeitskredit für kleine oder größere Anschaffungen, dies ist Abhängig vom Vermögen des Gebers.

Moderne Bezugsquellen

Die seltene Vergabe von Privatkrediten an Personen, welche nicht aus dem direkten Umfeld kommen, liegt an der nur schwierigen Einschätzung beziehungsweise Ermittlung der Bonität des Kreditnehmers. Börsen für Kredite haben es sich im Internet zur Aufgabe gemacht, private Kreditgeber und -nehmer mithilfe von Peer-to-Peer-Darlehen zusammenzubringen. Dabei ist es möglich sich gegenseitig Geldsummen zu leihen. Dies stellt eine praktische Alternative im Gegensatz zu einem Kreditinstitut für Personen mit ungewissem Einkommen oder atypischen Finanzierungsvorhaben dar. Smava und Auxmoney sind aktuell die meistgenutzten Plattformen in Deutschland für die Kreditvergabe im Internet. Stiftung Warentest prüft die verschiedenen Anbieter und Angebote regelmäßig, weiterhin gibt es zahlreiche Portale für den optimalen Vergleich.

Vor- und Nachteile der verschiedenen Anbieter

Die Vorteile der Kreditvergabe von Verwandten oder Freunden liegen auf der Hand. Es sprechen niedrige oder sogar keine Zinsen für das Leihen von Geldsummen dafür. Weiterhin erfolgt die Kreditvergabe recht unbürokratisch, da man alles vertraut besprechen kann. Die Flexibilität der Raten oder gar eine spontane Sondertilgung sind außerdem nicht problematisch und das Nachweisen von Sicherheiten beziehungsweise Bürgschaften sowie Bonitätsprüfungen sind nicht notwendig.Die Vorteile der Online-Plattformen sind ebenso überzeugend. Die Vergabe erfolgt normalerweise sehr schnell, sofern es sich um sogenannte Sofortkredite handelt. Weiterhin kann man Kosten sparen, da eine persönliche Beratung entfällt und Angebote dadurch günstiger sind. Ein weiterer Grund für die günstigen Konditionen ist die Konkurrenz der Anbieter. Die unkomplizierte Vergleichbarkeit von passenden Plattformen und Offerten haben ebenfalls eine positive Auswirkung.Nachteilig auf die zwischenmenschlichen Beziehungen könnte sich die Vermischung von Privatem und Finanziellem auswirken. Meist erarbeitet man keinen Kreditvertrag, dies wirkt sich negativ aus, sobald Unklarheiten oder Meinungsverschiedenheiten entstehen. Größere Geldbeträge sind selten möglich, dies ist jedoch Abhängig vom Vermögen der jeweiligen Person.Der mangelnde Kontakt zu einem persönlichen Berater kann als enormer Nachteil der Plattformen im Internet gewertet werden. Außerdem zählt lediglich die Bonität, während bei der Hausbank die Kundenhistorie ausschlaggebend sein kann. Die Gefahr auf falsche Angebote hereinzufallen besteht ebenfalls.

Konditionen beim Kredit von Privat

Die Bedingungen für einen Kredit von privat sind sehr ähnlich zu dem einer Bank. Doch es gibt auch Unterschiede. Beispielsweise kann der Schufa-Score etwas laisse-fairer ausgelegt werden. Doch das bedingt häufig den Preis. Die Zinsen steigen.

Schufa

Die „Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung“ – kurz Schufa – hat die Aufgabe, Kreditausfälle und Überschuldungen zu verhindern. Genau wie bei traditionellen Kreditinstituten ist es bei Online-Plattformen nicht möglich einen Kredit zu erhalten. Allerdings ist es möglich mit einer mittelmäßigen Schufa-Score einen Privatkredit zu bekommen. Dazu müssen ausschließlich private Anleger von dem zu finanzierenden Projekt überzeugt werden. Dabei sollten wichtige Details zur Verfügung gestellt und das geplante Projekt detailliert vorgestellt werden. Auf diese Weise steigt das Vertrauen der potenziellen Investoren und dies steigert wiederum die Chancen eine Investition zu erwirtschaften.

Bonitätseinstufungen

Zur Einstufung der Bonität dient unter anderem die Schufa-Anfrage. Bei ihr erfährt die Bank detailliert, welche anderen Kreditverpflichtungen bestehen. Ein weiterer Teil ist das Scoring. Dieses beinhaltet die Einstufung des potenziellen Kreditnehmers. Ihm unterliegen neben den unsachlichen Merkmalen des Kunden auch Informationen wie Kontoführung, Überziehhäufigkeit, Kreditstundung und sozioökonomische Daten. Da bedeutet, dass sogar der Wohnort und die Adressangaben eine positive oder negative Auswirkung auf das Scoring haben. Das liegt daran, dass es das Ausfallrisiko einschätzt – sprich, die Wahrscheinlichkeit, dass der Darlehensnehmer seinen Kredit nicht zurückzahlen wird. Internet-Plattformen, welche Kredite anbieten haben teilweise eigene Scores, mit denen sie die Kreditwürdigkeit der potenziellen Kunden einschätzen können.

Mindestalter

Die Geschäftsfähigkeit wird in der deutschen Rechtswissenschaft als Fähigkeit betitelt, Rechtsgeschäfte wirksam selbst vorzunehmen. Normalerweise stuft das Bürgerliche Gesetzbuch – kurz BGB – alle Menschen als voll geschäftsfähig ein. Das Eintreten der vollen Geschäftsfähigkeit wird dabei nicht konkret definiert, sondern seine Ausnahmen. Diese sind in den §§ 104, 106 BGB niedergeschrieben. Das bedeutet, die unbeschränkte Geschäftsfähigkeit wird mit dem vollendeten 18. Lebensjahr – der Volljährigkeit – erreicht. Ab diesem Zeitpunkt ist man berechtigt Kredite über das Internet zu beantragen. Eine Altersobergrenze ist dabei nicht gültig.

Kreditbeträge

Die Mindestbeträge einer Kreditplattform liegen zwischen circa 100 bis 500 Euro. Bei den Höchstbeträgen kommt es auf die Plattform an, diese reichen von 25.000 Euro bis 100.000 Euro. Beträge, die darüber liegen, bekommt man meist ausschließlich über Kreditinstitute. Das liegt daran, dass die Bonität eine große Rolle spielt.

Anfallende Gebühren und Kosten

Auxmoney – Beim Stellen einer Kreditanfrage durch einen Kunden, fallen keiner Kosten für diesen an. Identifikation und das Ermitteln der Schufa und der verschiedenen Scores sind verpflichtend, jedoch fallen keinerlei Gebühren an. Ein Kraftfahrzeug kann zusätzlich kostenlos hinterlegt werden und als Sicherheit dienen. Sobald ein Kredit zustande kommt, das heißt ein Projekt vollkommen finanziert und ausbezahlt wird, werden Gebühren in einer Höhe von 2,95 Prozent des Betrages fällig. Die monatlich fällige Kreditrate beinhaltet diese bereits. Die SWK Bank bekommt außerdem für die Abwicklung eine Summe von 2,50 Euro pro Monat. Die Berechnung der Zinshöhe ist kostenfrei und bei Ablehnung des Kreditprojektes fallen ebenfalls keinerlei Kosten an.Lendico – Gebühren und Kosten fallen an, sobald der Kredit bewilligt wurde. Anfallen wird ein eine Gebühr von 0,25 – 4,50 Prozent des Nettokreditbetrages. Diese wird individuell bestimmt und automatisch von der Summe abgezogen, welche man beantragt hat.CrossLend – Es findet eine Berechnung mithilfe des vorher bestimmten Zinssatzeses über die Höhe einer einmalig zu zahlenden Vermittlungsgebühr an.Smava – Es wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 1,35 Prozent des Gebotsbetrags fällig. Weiterhin gibt es eine monatliche Servicegebühr für die Verwaltung der Forderungen und Zahlungsabwicklung.

Laufzeiten und Zinsen

Bei der Berechnung der Zinshöhe beziehungsweise des Zinssatzes kommt es zum einen auf die Höhe des gewünschten Kredites sowie anderer Faktoren, wie zum Beispiel das Hinterlegen einer Sicherheit, die Art der Personengruppe, die Bonität, die Laufzeit und den Nachweis des Einkommens an. Typische Laufzeiten gehen von 12 – 120 Monaten, jedoch besteht meistens die Möglichkeit den Kredit vorher abzulösen. Beim Zinssatz sind Prozente zwischen 2,5 bis zu 10 und gelegentlich darüber hinaus typisch.

Möglichkeiten zur Kündigung

Im Internet finden sich zahlreiche Muster und Vorlagen, sodass nicht jedes Anliegen neu formuliert werden muss. Es sollte beachtet werden, dass das Kündigungsschreiben gemäß der im Kreditvertrag vereinbarten Kündigungsfrist zuzustellen ist. Die Kündigung sollte demnach an die vertraglichen Belange angepasst werden.

Gründe für einen Kredit von privat

Es gibt eine Vielzahl an Gründen, weshalb eine Privatperson einen Kredit von privat aufnehmen möchte. In der Regel stehen größere Konsumentscheidungen an, aber auch Studenten und Kleingewerbe fragen gerne bei Auxmoney, Lendico und Co. an, da hier eine Kreditbewilligung wahrscheinlicher ist.

Kredite für den privaten Gebrauch

Wie bereits erwähnt weist ein Kredit von Verwandten, Freunden oder Investoren aus dem Internet über Kreditplattformen zahlreiche Vorteile auf. Besonders für Personen, die aufgrund von Schufa Einträgen oder einer schlechten Bonität keinen Kredit bei einer Bank erhalten würden. Dies stellt somit eine praktische Alternative für Personen mit ungewissem Einkommen oder atypischen Finanzierungsvorhaben dar. Die unkomplizierte Vergleichbarkeit von passenden Plattformen und Offerten haben ebenfalls eine positive Auswirkung.

Kredite für Selbstständige und Existenzgründer

Selbstständige Unternehmer erleiden teilweise finanzielle Engpässe und das in allen Phasen des Unternehmens, die in bestimmten Phasen des Jahres auftreten können. Darunter leidet dann die formale Bonität und dies erschwert die Kreditaufnahme enorm. Beantragt man einen Kredit als Freiberufler oder Selbstständiger, dann orientieren sich Banken zumeist an den Geschäftszahlen. Die Verweigerung eines Kredites der Hausbank könnte eine Folge sein. Ein Kredit über ein Online Portal könnte die Lösung sein, da diese teilweise auch mit mäßiger Schufa ermöglicht werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit einen Kredit von Privat über eine solche Plattform zu erhalten. Der Vorteil ist dabei, dass sich dabei mit einer deutlich schlechteren Bonität zufriedengegeben wird. Der Zinssatz ist dabei jedoch entsprechend höher.

Kredite für Studenten und Auszubildende

Bei der Finanzierung eines Studiums oder einer schulischen Ausbildung kann es zu Geldknappheit kommen. Die finanzielle Unterstützung der Eltern oder ein Nebenjob reichen dabei meist nicht auf und somit kann durch einen Kredit das Einkommen gesichert werden. Eine weitere typische Möglichkeit Geld zu erlangen ist das Bundesausbildungsförderungsgesetz – kurz BAföG. Das ist die staatliche Unterstützung für Schüler und Studenten, welche während der Semester monatlich ausgezahlt wird. Ein Ausbildungskredit über einen Onlineanbieter bietet eine Menge Vorteile, in Deutschland ist die Verbreitung jedoch nicht besonders stark ausgeprägt. Die Sicherheit, welche ein Student bieten kann, ist eingeschränkt und auch die Ungewissheit über die zukünftige Lage, schreckt viele ab. Allerdings gehören die meisten Absolventen einer Universität zu den Besserverdienenden und sollten in der Lage sein, einen Kredit zurückzuzahlen.

Finanzierung eines Konsumgegenstandes

Darunter ist die kurz- mittelfristige Finanzierung verschiedener Konsumgüter zu verstehen. Der Zeitraum beträgt normalerweise 1 bis 3 Jahre und die erste Konsumfinanzierung entsteht, sobald der Kreditnehmer die Ware erhalten und die erste Zahlung getätigt hat. Es besteht die Möglichkeit der Auszahlung des Kreditbetrages und die Rückzahlung ab einem späteren Zeitpunkt. Die Ware bleibt bei dieser Art der Finanzierung bis zur endgültigen Abzahlung Eigentum des Kreditgebers, das heißt sie wechselt lediglich den Besitzer. Das dient dem Geber des Kredites als Sicherheit, falls die Zahlung ausfällt. Sollte dies der Fall sein, ist der Kreditgeber berechtigt den Gegenstand zu pfänden.

Kredite zur Umschuldung

Falls man mehrere Kredite aufgenommen hat, kann man eine Umschuldung vornehmem und diese mithilfe eines neuen Kredites abbezahlen. Auch ohne ein Angebot der Hausbank kann ein Kredit inzwischen jederzeit gekündigt werden. Dabei sollte man in folgenden Schritten vorgehen. Zuerst sollte geprüft werden, wie hoch die Restschuld der Ratenkredite ist. Es sollten daraufhin aktuelle Angebote für die noch offene Kreditsumme eingeholt und verglichen werden. Die Hausbank sollte nun mit dem neuen Angebot konfrontiert werden und falls diese es nicht annimmt, dann sollte der Vertrag gekündigt werden. Die Restsumme kann nun bequem mit dem neuen Kredit beglichen werden.

Kredite für einen Umzug oder eine Renovierung

Für einen Wohnungsumzug wird häufig sehr schnell ein hoher Geldbetrag benötigt, da die anfallenden Kosten unvermeidbar sind. Ein Ratenkredit einer Online-Plattform ist somit eine schnelle und einfache Alternative, wenn die eigene Finanzierung nicht möglich ist. Meist wird die Möglichkeit geboten, ein Projekt vorzustellen, zu begründen und so einen Investor oder mehrere zu erreichen, welche dann ihr Geld anlegen. Vor der Beantragung muss allerdings die benötigte Laufzeit, die Kredithöhe und die Rückzahlungsrate festgelegt werden. Die Anleger vertrauen in Projekte, die über eine detaillierte Beschreibung und zahlreiche Informationen verfügen oder sogar durch ein Kraftfahrzeug versichert sind.

Kredite für den Autokauf

Das Kaufen eines Kraftfahrzeuges steht immer in Verbindung mit hohen Kosten. Die eigene Finanzierung kann dabei schwer fallen. Deshalb bieten zahlreiche Internetplattformen die Möglichkeit der Finanzierung eines Autos an. Sollte bereits ein teurer Kredit für das Auto bestehen, kann man diesen ebenfalls über eine solche Plattform ablösen. Vorteile gegenüber Händlern ist die Freiheit von den entsprechenden Rahmenbedingungen. So können die Kredithöhe sowie die Laufzeit selbst bestimmt werden und dies stärkt wiederum die Verhandlungsposition beim Autokauf.

Aspekte der Sicherheit und Gegenstände zur Absicherung

Teilweise verlangen Portale im Internet, dass der Kunde, welcher seinen Zahlungen nicht nachkommt, Ansprüche aus Arbeitsentgelt und Sozialleistungen an das Unternehmen abtritt. Dies wird als Sicherungsabtretung bezeichnet und dem Kunden vorgelegt, sobald der Kreditvertrag gekündigt oder er mit einer bestimmten Anzahl von Zahlungsraten in Verzug ist. Eine weitere Möglichkeit ist die Hinterlegung von Wertgegenständen oder dem Kraftfahrzeug, welche dann gepfändet werden.Damit es nicht zu einer Überschuldung durch die Kreditaufnahme kommt, kann man einige wichtige Aspekte beachten. Das Zurückzahlen der Kredite hat definitiv Vorrang vor dem Sparen, da Kreditzinsen immer höher sind als Zinsen, welche man beim Anlegen von Geld bekommt. Vor dem Abschluss sollte man alle Angebote vergleichen und das günstigste Auswählen. Eine Beratung bei einem Spezialisten für Finanzen kann hilfreich sein und neue Wege und Möglichkeiten aufzeigen. Weiterhin ist finanzielle Allgemeinbildung ein Vorteil.

Identifikation eines Kreditnehmers

Die einzige erfolgreiche Methode, um eine Person aus dem Internet ohne Zweifel zu identifizieren, ist das Postident verfahren. Dieses erfolgt über die Deutsche Post (DHL). Bei der Aufnahme eines Kredites über ein Onlineportal, muss die einwandfreie Identifikation des Kreditnehmers gewährleistet werden, da ein physisches Auftreten ansonsten nicht notwendig ist. Die notwendigen Unterlagen bei einer Vorabzusage gehen per Post oder in digitaler Form beim Kunden ein. Dieser füllt die Unterlagen aus, legt die erforderlichen Anlagen bei und schickt diese zu Bank. In der Postfiliale wird beim Absenden nun ein entsprechendes Postident-Formular ausgefüllt und daraufhin wird innerhalb einer kurzen Zeit die Identität verifiziert und rechtskräftig bestätigt.

Einnahmen und Ausgaben im Überblick

Bei einem Kredit werden zu Beginn die Höhe, die Laufzeit und die Raten bestimmt. Daraus ergeben sich dann die Zinsen, welche man pro Monat zusätzlich zur Rückzahlungsrate an das Institut zahlen muss. Anhand seiner Einkünfte findet dann eine Überprüfung statt, ob man ausreichend Geld für die fixen sowie variablen Kosten der Lebensführung übrig hat.

Bürgschaft und zweiter Kreditnehmer

Zu den Kreditsicherheiten zählt unter anderem auch die Bürgschaft. Zunächst wird die Akzeptanz des Bürgen geprüft, allerdings sind die Verfahrensweisen der Banken hinsichtlich des Kredites relativ gleich. Die Bonität des Bürgen ist eine grundlegende Voraussetzung. Der Vertrag wird lediglich durch den Bürgschaftsvertrag ergänzt und es handelt sich in den meisten Fällen um eine selbstschuldnerische Bürgschaft.Ein zweiter Kreditnehmer kann ebenfalls in den Vertrag aufgenommen werden.

Folgen von Zahlungsschwierigkeiten

Falls es zu Zahlungsschwierigkeit kommt, sollte man sich schnellstmöglich mit der Onlineplattform in Verbindung setzen. Dort wird sich in den meisten Fällen, um eine Lösung des Problems bemüht. Es besteht die gesetzliche und moralische Verpflichtung die Interessen der Anleger zu vertreten. Sollte dies keine Erfolge mit sich bringen, wird das Geld eingetrieben.

Restschuldversicherung

Dabei handelt es sich um eine Absicherung des Kreditnehmers und seiner Angehörigen vor einer unverschuldeten Zahlungsunfähigkeit. Diese kann aufgrund von Arbeitslosigkeit, Scheidung oder Tod eintreten, da man nicht mehr in der Lage ist, die fälligen Raten zu begleichen. Die Restschuldversicherung übernimmt daraufhin die ausstehenden Zahlungen. Sie schützt somit den Kreditnehmer und -geber. Die Sinnhaftigkeit einer solchen Versicherung ist jedoch umstritten.