Grenke Geschäftskonto

Zuletzt aktualisiert: 11.12.2019 | Autor: David A.

Die Grenke Bank hat ein Smartphone Konto für Geschäftskunden entwickelt. Inklusive sind Kartenausstattung, Bargeldversorgung und viele weitere Leistungen. Ist die Bank ein Geheimtipp für Selbstständige und Freiberufler? Wir sehen genauer hin.

Der Leasing-Spezialist Grenke ist im MDAX notiert

Grenke Business Girokonto: Leistungen und Kosten  

Das Grenke Bank Girokonto gibt es in drei Varianten mit drei unterschiedlichen Monatspreisen.

Das Kontomodell „Business“ kommt ohne monatliche Kontoführungsgebühr aus. Inklusive sind 20 Buchungsposten pro Monat.

Beim Kontomodell „Grenke Business Professional“ beträgt die monatliche Kontoführungsgebühr 7,90 EUR. Inklusive sind 100 Buchungsposten sowie eine Mastercard Standard. Das höchste Modell „Business Premium“ sieht für 14,90 EUR pro Monat 200 inkludierte Buchungsposten und eine Mastercard Gold vor.

Kartenausstattung: Was ist mit Giro- und Kreditkarte?

Die Grenke Bank bietet zwei Mastercard Modelle an. Im kleinsten Kontomodell kann die Mastercard Standard für 2 EUR, die Mastercard Gold für 5 EUR monatlich beantragt werden. Im mittleren Kontomodell ist die Mastercard Standard inklusive, für die Mastercard Gold fällt ein Zuschlag von 3 EUR monatlich an.

Inklusive ist darüber hinaus eine Girocard (Maestro). Dies gilt jedenfalls für das mittlere und das obere Kontomodell. Das kleinste Kontomodell kann nicht mit einer Girocard ausgestattet werden.

Bargeldversorgung mit Grenke Cash App

Die Bargeldversorgung stützt sich ganz wesentlich auf die Grenke Cash App. Diese ermöglicht Barein- und Auszahlungen bei bundesweit ca. 11.000 Partnern. Überwiegend handelt es sich dabei um Lebensmitteleinzelhändler und Drogeriegeschäfte.

Das Prinzip ist relativ einfach und auch von anderen Smartphone Konten bekannt. Nach einmaligem Download und Registrierung melden sich Kontoinhaber in der App an. Anschließend wird der Betrag für Ein- bzw. Auszahlung eingegeben. Die App erzeugt einen Barcode. Dieser wird an der Kasse vorgezeigt. Die Ein- bzw. Auszahlung wird in Echtzeit gebucht.

Die App ist gut gelungen. Vergangene Transaktionen lassen sich jederzeit einsehen. Adressen und Öffnungszeiten von Akzeptanzpartnern werden in der Anwendung angezeigt. Zudem wurde ein Routenplaner für den schnellsten Weg zur nächsten Partnerfiliale integriert. Einzahlungen und Auszahlungen sind derzeit möglich bei folgenden Geschäften:

  • dm
  • real
  • PENNY
  • REWE
  • mobilcom-debitel
  • Budni
  • Ludwig
  • Eckert
  • ON!Express
  • Adam’s
  • Barbarino

Die ersten fünf Einzahlungen pro Kalendermonat sind bei allen Kontomodellen kostenlos. Ab der sechsten Einzahlung fällt eine Gebühr in Höhe von 2,90 EUR an. Pro Tag können maximal 999,99 EUR eingezahlt werden. Auszahlungen sind unbegrenzt kostenlos. Pro Tag können allerdings maximal 300 EUR abgehoben werden. Dies ist ein kleiner Schwachpunkt.

Mehr Geld (bis zu 5.000 EUR pro Woche) gibt es mit der Girocard am Geldautomaten. Die Grenke Bank unterhält allerdings kein eigenes Automatennetz und ist auch nicht an einen Bargeldverbund angebunden. Deshalb fallen bei jeder Abhebung die Gebühren der Fremdbank an.

Dispositionskredit

Es besteht die Möglichkeit zur Einrichtung eines Dispositionskredits – Bonität vorausgesetzt. Die Höhe des variablen Sollzinssatzes richtet sich nach dem gewählten Kontomodell. Dann fallen 8,90 % (Business), 7,90 % (Business Professional) oder 6,9 % (Business Premium) an. Der Guthabenzins beträgt bei allen drei Kontomodellen 0,00 %.

Überweisungen, Lastschriften und Kontoauszüge

Die Grenke Bank Girokonten ermöglichen die uneingeschränkte Teilnahme am Überweisungs- und Lastschriftverkehr. Auch Auslandsüberweisungen (über die SEPA Grenzen hinweg) sind möglich.

Die Kontomodelle unterscheiden sich nur bei der Anzahl der inkludierten Buchungsposten. Ist dieses Kontingent ausgeschöpft, fallen zusätzliche Gebühren an. Diese betragen 0,10 EUR für beleglose Online Überweisungen. Daueraufträge können online kostenlos geändert und eingerichtet werden.

Ein Blick auf die Entgelte im Auslandszahlungsverkehr in Fremdwährung: Bei Entgeltteilung fallen 12,50 EUR an. Bei OUR Überweisungen betragen die Gebühren 12,50 EUR zzgl. fremder Entgelte. Die Gebühr für Rücklastschriften mangels Deckung beträgt 3,00 EUR.

Kontoauszüge gibt es in elektronischer Form kostenlos. Bei Postversand fällt Porto an.

Wie steht es um den Kundenservice?

Die Bank ist telefonisch sowie per E-Mail erreichbar. Die Servicezeiten sind montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr. Darüber hinaus ist die Grenke Bank in verschiedenen sozialen Medien (z.B. Facebook und Twitter) vertreten. Dieser Auftritte beziehen sich allerdings auf die gesamte Unternehmensgruppe und nicht nur auf die Bank.

So funktionieren Kontoeröffnung und Installation

Die Kontoeröffnung erfolgt nicht in der App, sondern am Bildschirm. Im Laufe der Kontoeröffnung müssen verschiedene Daten zum Unternehmen angegeben werden. Die Grenke Bank eröffnet Konten für GbR, GmbH, Freiberufler, Einzelunternehmer, eingetragene Kaufleute, OHG, KG, eG, GmbH & Co. KG, AG, UG und Partnerschaften.

Nicht wirklich digital: Die Identitätsprüfung erfolgt mit dem Postident-Verfahren. Kontoinhaber müssen somit einen Coupon ausdrucken und zusammen ihrem Ausweis bei der Deutschen Post vorlegen.

Die Kontoführung erfolgt online und über die App. In der App gibt es grundsätzlich alle für die Kontoführung relevanten Funktionen.

Blick ins Onlinebanking: Welche Funktionen gibt es?

Im Mittelpunkt des Bankings steht die Grenke Banking App. Diese ist multibankenfähig. Das bedeutet, dass Kontoinhaber auch Konten bei anderen Banken mit verwalten können. Auch Schnittstellen für eigene Banking Software gibt es. Zur Wahl stehen GRENKE Key oder HBCI bzw. Multivia/EBICS.

Den GRENKE Key teilt die Bank bei der Kontoeröffnung zu. Dies ist der persönliche Schlüssel zum Onlinebanking. Der Schlüssel dient zur Verwaltung der Konten. Es gibt verschiedene TAN Verfahren. Eines davon ist SECUREGO-TAN-APP. Dabei wird die TAN an Smartphone oder Tablet gesendet. Die Entschlüsselung erfolgt durch eine zusätzliche App.

Diese App kann parallel zur Banking App genutzt werden. Die App selbst wird mit einem Passwort geschützt. Die Grenke Bank hat die App eigenen Angaben zufolge speziellen „Härtungsmaßnahmen“ unterzogen. Dies soll die Sicherheit erhöhen.

Das Onlinebanking ist relativ unspektakulär. Es gibt keine allzu innovativen Features wie bei anderen FinTech Girokonten.

Wer ist die Grenke Bank?

Die Grenke Bank mit Sitz in Baden-Baden besitzt eine vollwertige Banklizenz der BaFin. Die Lizenz wurde im Jahr 2009 erteilt. Das Institut ist an die gesetzliche Einlagensicherung angebunden. Darüber hinaus besteht Anbindung an den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken.

Ein wesentlicher Unterschied zu anderen Smartphone Girokonten besteht darin, dass hier eine voll lizenzierte Bank alleiniger Anbieter des Produkts ist. Das Konto basiert nicht auf einer Whitelabel Kooperation und auch nicht auf einer Kooperation zwischen IT-Dienstleistern und Banken.

Die Grenke Bank gehört zur Grenke Gruppe. Dies ist in den Bereichen Leasing, Factoring, Kredit und weiteren Bereichen aktiv. Die Bank versteht sich als Bank für den Mittelstand. Sie ist Teil der Grenke AG. Diese ist im MDAX notiert. Das Unternehmen wurde 1978 als Einzelunternehmen gegründet. Es gibt Niederlassungen und Tochtergesellschaften zahlreichen Ländern.

Blick in Bewertungsportale: Gibt es Kritik an der Bank?

Im Google Play Store sowie auf der Facebook Seite gibt es kaum Kommentare. Die Facebook Seite bezieht sich auf den Human Ressource Auftritt des Unternehmens. Grenke wird bei verschiedenen Bewertungsportalen bewertet. Die dort abgegebenen Bewertungen beziehen sich jedoch in aller Regel nicht auf Girokonten.

Fazit: Für wen eignet sich das Grenke Business Girokonto?

Das Grenke Business Girokonto eignet sich für alle, die ein vollwertiges Geschäftskonto inklusive Kartenausstattung benötigen. Es gibt einzelne Einschränkungen. Unternehmen mit einer sehr großen Zahl von Buchungen sind bei anderen Banken günstiger bedient. Dies gilt auch für Kontoinhaber, die häufiger größere Bargeldbeträge benötigen. Die Grenke Bank bietet durch ihre Einbettung in die gleiche Gruppe vielen Unternehmen jedoch ganz praktische Vorteile. Dies gilt etwa für Kontoinhaber, die auch einen Factoringvertrag oder einen Leasingvertrag mit dem Unternehmen abgeschlossen haben. Factoringkunden könnten Geld zum Beispiel etwas schneller erhalten.